Placeholder image
Wir machen schwache Blasen fit

Effektive Behandlung von Inkontinenz, Blasenstörungen, Beckenbodenschwäche & Senkungen

Druck-Fluss-Messung

Urodynamische Beurteilung der Blasenentleerung

Bei der Druckflussmessung werden simultan der Detrusordruck als Differenz aus Blasen- und Abdominaldruck sowie der Harnfluss pro Zeiteinheit aufgezeichnet. Wie die Zystometrie wird die Messung in der Regel mit der Ableitung eines Elektromyogramms am Beckenboden kombiniert. Die übliche Art der Kurvendarstellung ist die parallele Aufzeichnung von Detrusordruck und Uroflow auf einer Zeitachse. Aus der simultanen Darstellung von Druck und Fluss sind korrespondierende Druck- und Flusswerte ablesbar, die für die weitere Beurteilung wichtig sind. Für eine exakte Quantifizierung des Obstruktionsgrades ist die visuelle Beurteilung des Kurvenbildes nicht ausreichend. Soll zwischen unterschiedlichen Obstruktionsgraden bzw. zwischen Hypo- oder Hyperkontraktilität unterschieden werden, ist eine Druckflussanalyse erforderlich. Voraussetzung für diese genaue Diagnostik ist die Darstellung von Druck und Fluss in einem Diagramm (Druckflussrelation). 

Druck-Fluss-Messung bei Blasenauslassobstruktion

Detrusor/Flow Kurve nach ICS

Detrusor/Flow Kurve nach Schäfer 

Primo Medico